NR-aktuell  
     
     
    FORSCHUNG
   
    Martin Schadt
    Meilensteine der Feldeffekt-Flüssigkristall-Displays und Flüssigkristall-Materialien
     
    mehr ...
     
    ÜBERSICHT
   
    Christoph Kockerbeck
    Der Materialismusstreit – Ein noch nicht abgeschlossenes Kapitel der Geistes- und Wissenschaftsgeschichte 
     
    mehr ...
     
    FORUM
   
    Leserbriefe, Kommentare und Anmerkungen
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Manche Weiße Zwerge detonieren gemächlich
    Gezeiten als Jungbrunnen für erdnahe Kleinplaneten
     
    GEOWISSENSCHAFTEN
    Älteste Saurier-Feder Europas
    Steine von Stonehenge vom Eis antransportiert?
     
    KULTURGESCHICHTE
    Klimatischer Wandel und die Entstehung der Landwirtschaft
    Nachweis antiker Seide außerhalb Chinas
     
    MIKROBIOLOGIE
    Bakterien in den antarktischen Trockentälern
    Bakterielle Mikrokompartimente
     
    GENETIK
    Mutationsraten in Echtzeit gemessen
    Zellen wehren sich gegen fremde DNA
    miRNAs und die Entstehung von kleistogamen Blüten beider Gerste
     
    MEDIZIN
    Flughunde als Reservoir von Ebola- und Marburg-Viren
     
    ZOOLOGIE
    Duettsummen bei Gelbfiebermücken
    Kesslergrundel erreicht den Rhein-Neckar-Raum
     
    MARINE ART DES MONATS
    Leptolaimus spec., ein Fadenwurm aus der Tiefe des Meeres
     
    KURZMITTEILUNGEN
    40 Jahre GSI • Erzeugung langsamer Elektronen • Caesium-Fontänenuhr der PTB • Einschluss von Spinonen in Festkörpern • Hochfester Schaum-beton • Orientierung im Gelände • Infrarot-Thermographie für Wind-räder • Abtöten von Bakterien und Pilzen durch Plasma
     
     
    BÜCHER UND MEDIEN
    Buchbesprechungen
   
Günter Altner:

Charles Darwin und die Instabilität der Natur. Ein genialer Forscher zwischen den Fronten.

Robert Olby:
Francis Crick – Hunter of Life’s Secrets.

Paul A. Tipler, G. Mosca:
Physik für Wissenschaftler und Ingenieure.

David Mills:
Bachelor-Trainer Physik.
 
    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Materialismus
    Retrospektive: Kooperation als treibende Kraft der Evolution
    Vorschau, Impressum
     
    BIOMAX 25
    Ein Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Winter 2009/2010)
   
Christina Beck:

Auf der Baustelle des Lebens – wie die Proteinfabriken der Zelle funktionieren
 
   
   
   

Meilensteine der Feldeffekt-Flüssigkristall-Displays und Flüssigkristall-Materialien

Flüssigkristalle (LCs) galten lange Zeit als ein Kuriosum der Chemie – es dauerte einige Zeit, bis ihr Anwendungspotential erkannt wurde, und noch eine Weile, ehe auch die Methoden zur Verfügung standen, um sie effizient zu nutzen. Aus der Perspektive des Forschers, der viele grundlegende Beiträge zur heutigen Flüssigkristall-Technologie geleistet hat, berichtet unser Autor über die entscheidenden Etappen. Eine Schlüsselentdeckung war, dass helixartige Flüssigkristallstrukturen sich im elektrischen Feld aufwinden. Unter Verwendung von Polarisations-Filtern lassen sich damit die lichtleitenden Eigenschaften der Flüssigkristalle in der Weise manipulieren, dass Bildpunkte an- oder abgeschaltet werden. Verbesserungen der elektronischen Ansteuerung sowie die systematische Suche und Synthese neuer Flüssigkristalle führten binnen weniger Jahre zu vielfältigen Anwendungen von Flüssigkristallanzeigen und -bildschirmen. Die Entwicklung ist noch nicht abgeschlossen, denn an weiteren Optimierungen wird gearbeitet. In nicht allzu ferner Zukunft könnte die Kombination von Flüssigkristall-technologie und organischen lichtleitenden Dioden zu weiteren Verbesserungen von Bildschirmdarstellungen führen.

 

    zurück zum Anfang
   
   
   

Ein noch nicht abgeschlossenes
Kapitel der Geistes- und Wissenschaftsgeschichte

Manche aktuelle Diskussion über eine „materialistische“ oder „naturalistische“ Weltsicht hat es bereits im 19. Jahrhundert gegeben, mit all ihren Konsequenzen bis hin zu den Diskussionen über die Willensfreiheit. Als Wortführer taten sich insbesondere Biologen hervor, allen voran das „Triumvirat“ Karl Vogt, Ludwig Büchner und Jacob Moleschott. Die mit Leidenschaft geführte Debatte wird vor dem Hintergrund der 1848er Jahre beleuchtet, mit ihrem Ringen um gesellschaftliche Erneuerung und Meinungs- und Lehrfreiheit. Grundlegend ist aber das Vordringen naturwissenschaftlichen Denkens in alle Lebensbereiche, die dazu führte, bisher unangefachte Glaubenspositionen in Frage zu stellen.

 

    zurück zum Anfang