NR-aktuell  
     
     
   

NEUERSCHEINUNG

     
   

Sonderband
 Herausforderung Energie

     
   

ausgewählte Vorträge der 126. Versammlung der
Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e.V.
 

   

Der Sonderband steht auf der Homepage der GDNÄ  kostenfrei als Download zur Verfügung.

http://www.gdnae.de/

     
     
   

VERANSTALTUNGSHINWEIS

     
   

20. bis 24. September 2011

     
   

Crystals, Minerals and Materials

     
   

Gemeinsame Tagung der Deutschen Gesellschaft für Kristallographie (DGK), der Deutschen Mineralogischen Gesellschaft (DMG) und der Österreichischen Mineralogischen Gesellschaft (ÖMG) http://www.salzburg2011.org/
 

     
   

Informationen und Anmeldung:
Conventus Congressmanagement & Marketing GmbH
Felix Angermüller
Markt 8
Carl-Pulfrich Straße 1; 07745 Jena, Germany
Telefon: 0049 (0) 3641 31 16 301
Telefax: 0049 (0) 3641 31 16 241
felix.angermueller(at)conventus.de
www.conventus.de

 

     
     
   
     ÜBERSICHT
   
    Dieter C. T. Kruska:
    Evolution, Domestikation und Feralisation – Auswirkungen  auf das Gehirn bei placentalen
Säugetieren
     
    mehr ...
     
     ÜBERSICHT
   
    Dierk Henningsen
    Versteinerte Bäume
     
    mehr ...
     
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Richard E. Schneider:
    Subtiler Jäger – Ernst Jünger als Entomologe
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Keltischer Mondkalender im Schwarzwald
     
    BIOPHYSIK
    „Schwimmen“ im Saharasand
    Mobilfunk kann neuronales Lernen von Ratten schwächen
     
    CHEMIE
    Siliciumanaloge bekannter Kohlenstoff-Verbindungen
     
    MATERIALFORSCHUNG
    Beobachtung von Strukturumwandlungen in Nanokristallen
     
    KLIMAFORSCHUNG
    Ungewöhnlicher Rückgang der Schneedecke im Westen Nordamerikas
    Klimageschichte Südamerikas
     
    GEOLOGIE
    Piräus war eine Insel – Strabo hatte recht
     
    PALÄOBIOLOGIE
    Phosphatreserven der Erde
    Fäkaler Silicatgehalt und Hypsodontie bei Herbivoren
     
    BIOMEDIZIN
    Ein Mucin zur Bekämpfung von Darmparasiten
     
    CHEMISCHE PHÄNOMENE IN DER NATUR
    Chemie und Physik von Oberflächen: Der Lotus-Effekt
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Beschichtete Kohlenstoff-Nanoröhrchen als Sprengstoffdetektoren Elektronenbeschleunigung in Gewitterwolken   Atomsondentomographie Glasuntersuchung mit Röntgenstrahlen Hornisse mit Solarzellen   Neues Teleskop für das Paranal-Observatorium Kambrischer Lobopode   Primärnormal für Thoron-Messung   Heizanlage für Trester-Pellets
     
    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   

Arthur I. Miller:
137 – C. G. Jung, Wolfgang Pauli und die Suche nach der kosmischen Zahl.

Ehrhard Geißler:
Drosophila oder die Versuchung – Ein Genetiker der DDR gegen Krebs und Biowaffen.

Jost Lemmerich:
Bande der Freundschaft. Lise Meitner – Elisabeth Schiemann – Kommentierter Briefwechsel 1911 – 1947.
 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Lebenskraft
    Retrospektive:Wie ist das Leben auf der Erde entstanden?
    Vorschau, Impressum
     
   
 

 

   
   
   

Evolution, Domestikation und Feralisation – Auswirkungen auf das Gehirn bei placentalen Säugetieren
In jedem Organ lassen sich Spuren der Evolution finden, vorausgesetzt, man führt Vergleiche zwischen den Arten durch. Das Gehirn ist für derartige Vergleiche besonders interessant, da es gleichsam ein Spiegel der Umweltbeziehung und der artspezifischen Verhaltensweisen ist. Aufbauend auf langjährigen Forschungen, die am ehemaligen Institut für Haustierkunde in Kiel durchgeführt wurden, zeigt der Autor, wie in verschiedenen Verwandtschaftsgruppen der placentalen Säugetiere gruppenspezifische Gehirnmerkmale ausgebildet wurden. Unter Einbeziehung fossiler Formen lässt sich zeigen, dass es im Laufe der Evolution zu einer körpergrößenunabhängigen Vergrößerung des Gehirns gekommen ist. Dagegen kam es bei der von Menschen gesteuerten Domestikation zu einer generellen Abnahme der Gehirngröße. Diese Entwicklung lässt sich offenbar nicht rückgängig machen, wie die wenigen Fälle zeigen, in denen Haustiere wieder verwilderten (Feralisation).
 

    zurück zum Anfang

 

   
   
    Versteinerte Bäume
Versteinerte Bäume gehören zu den eindrucksvollsten Zeugnissen früheren Lebens. Der Beitrag gibt eine Übersicht der verschiedenen Fossilisationsformen, geht aber auch auf Funde ein, in denen die ursprüngliche Holzsubstanz erhalten ist. Derartige Bäume kennt man vor allem aus nacheiszeitlicher Zeit. Sie sind von besonderem Wert, weil man mit ihnen die Datierung über radioaktive Kohlenstoffisotope überprüfen bzw. korrigieren kann. Eine Besonderheit ist der „falsche“ versteinerte Wald Pobiti Kamani in Bulgarien. Aktuellen Forschungen zufolge kam es dort zu säulenartigen Carbonatausfällungen, als methanhaltige Fluide entlang einer Verwerfungszone in sandigen Meeressedimenten aufstiegen.
 
    zurück zum Anfang

 

   
   
    Subtiler Jäger – Ernst Jünger als Entomologe
Ernst Jünger war nicht nur Schriftsteller, der sein Jahrhundert deutend begleitete, er war zudem passionierter Insektensammler und akribischer Naturbeobachter. Seine rund 40 000 Exemplare umfassende Insektensammlung ist im wiedereröffneten Jünger-Haus Wilfingen nahe Sigmaringen auf der Schwäbischen Alb zu besichtigen.
 
    zurück zum Anfang