NR-aktuell  
     
    19.03. - 22.03.2013, FREIBERG / SACHSEN
   

21th Annual Meeting of the German Crystallographic Society.
Deutsche Gesellschaft für Kristallographie, Prof. Dr. Gernot Heger, Institut für Kristallographie, Jägerstr. 17 - 19, 52056 Aachen
www.dgk-conference.de

   
     ÜBERSICHT
   
    Hermann Pütter
    Die Zukunft der Stromspeicherung – Aspekte eines deutschen Experiments
     
    mehr ...
     
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Heribert Offermanns
    Erstmalig, aber nicht einmalig – Die Kunst der chemischen Synthese
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Jahreszeitliche Zirkulationsprozesse in oberen Atmosphärenschichten des Titan
     
    TECHNIK
    Brandgefährdete Lithiumionen-Akkumulatoren
    Künstliche Muskeln aus Kohlenstoff-Nanoröhrchen
     
    GEOWISSENSCHAFTEN
    Wärmere Perioden während Antarktis-Vereisung
    Neue Deutung von Ediacara-Organismen
    Mimese und Mimikry im Jura
     
    LANDWIRTSCHAFT
    Erträge konventioneller und ökologischer Landwirtschaft
     
    GENETIK
    Genetische Adaptation beim Großen Panda
    Kastendifferenzierung bei sozialen Insekten: Umwelt und Genetik
     
    VERHALTEN
    Ein Asiatischer Elefant imitiert menschliche Sprache
    Dürre in Afrika verursacht verspätete Ankunft der Singvögel in Europa
     
    ENTOMOLOGIE
    Gitternetzstruktur stabilisiert Insektenflügel
    Wie Juwelwespenlarven ihren Wirt keimfrei machen
    Wie sich Pillendreher vor Überhitzung schützen
     
    MEDIZIN
    Genetischer Risikofaktor für psychiatrische Erkrankungen
     
    TIERE UND PFLANZEN DES JAHRES 2013
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Dampfantrieb für Miniboote · Filmen ultraschneller Elektronen · Haftkraft zwischen einzelnen Molekülen · Pyrenoidevolution bei Hornmoosen
     
    WAHRNEHMUNG UND WAHRNEHMUNGSTÄUSCHUNG
    Augentorsion und Drehschwindel: Wie Widersprüche bei der Datenverarbeitung unser sensorisches System „abstürzen“ lassen
     
     

 

    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   


Jim Endersby:
Weiße Mäuse und Mendels Erbsen. Tiere und Pflanzen, die unser Weltbild verändern

Albrecht Meinel:

Aufbruch in die wissenschaftliche Pflanzenzüchtung. Der Beitrag von Wilhelm Rimpau (1842–1903)

Hans Werner Ingensiep:
Der Kultivierte Affe: Philosophie, Geschichte und Gegenwart
 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Pflanzengesellschaften
    Retrospektive: Ökologie der Ameisen
    Vorschau, Impressum
     
    TECHMAX 17
   
Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Winter 2012)

Roland Wengenmayr:
Naturstoffe – Warum Chemiker komplizierte Naturstoffe nachbauen
 
     
   
     
   
   

Die Zukunft der Stromspeicherung – Aspekte eines deutschen Experiments

Mit der für das Jahr 2022 beabsichtigten kompletten Abschaltung aller Atomreaktoren in Deutschland sind gewaltige wissenschaftliche und technische Herausforderungen verbunden. Den regenerativen Energien soll dabei eine tragende Rolle in der Stromversorgung zukommen, allen voran der Wind- und der Sonnenenergie. Da diese nur diskontinuierlich Strom liefern können, müssen Technologien zur Stromspeicherung entwickelt werden sowie komplexe Netzstrukturen, um den Strom bedarfsgerecht verteilen zu können. Es werden die direkten und indirekten Möglichkeiten der Speicherung vorgestellt, wobei deutlich wird, dass die technischen Entwicklungen auf diesem Gebiet noch in der Anfangsphase stecken.
 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Erstmalig, aber nicht einmalig – Die Kunst der chemischen Synthese
 
Kaum eine andere Wissenschaft ist so gegenwärtig in unserem Alltag wie die Chemie. Es gibt wohl keinen Lebensbereich, in dem wir nicht mit Materialien in Berührung kommen, die sich der chemischen Synthese verdanken. So ist es auch kein Wunder, dass die chemische Industrie bis heute einer der Motoren unserer Volkswirtschaft ist. Die Großchemie mit ihren Energie und Rohstoffe zehrenden Produktionsverfahren und den damit verbundenen Auswirkungen auf unsere Umwelt ziehen immer wieder den kritischen Blick der Öffentlichkeit auf sich. In Vergessenheit gerät dabei, dass die Chemie eine sehr kreative Wissenschaft ist. Daher werden die Leistungen der Chemie unter dem Aspekt des Spielerischen gewürdigt und Parallelen und Unterschiede zu anderen schöpferischen Betätigungen herausgestellt.

 

    zurück zum Anfang