NR-aktuell  
     
     
   
    ÜBERSICHT
   
    Ellen Frey, Tom Masselter, Thomas Speck
    Was ist bionisch? Eine Analyse des Ideenflusses von der Biologie in die Technik
     
    mehr ...
     
    BERICHT
   
    Claudia Borchard-Tuch
    Alzeheimer-Demenz neue Wege
     
    mehr ...
     
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Reinhard Piechocki:
    Ökonomie ökosystemarer Dienstleistungen
     
    mehr ...
     
     FORUM
     
    Leserbriefe
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE UND ASTROPHYSIK
    Messungen von Galaxienpaaren stützen Annahme eines flachen Universums
    Fertigstellung des IceCube Neutrinodetektors am Südpol
     
    GEOLOGIE
    Auch Kohle wird knapper und teurer
     
    PALÄOBOTANIK
    O-ha-tsuki bei fossilen Ginkgogewächsen
     
    PALÄOANTHROPOLOGIE
    Genetische und soziale Struktur einer Neandertalergruppe
     
    EVOLUTION DER BIOSPHÄRE
    Die genetische Expansion im Archaikum
     
    ÖKOLOGISCHE MIKROBIOLOGIE
    Überleben in Steinsalz
    Ökosystem-spezifischer Selektionsdruck auf die Genome von Populationen
     
    NATURSCHUTZ
    Bekämpfung der Braunen Nachtbaumnatter auf Guam
    Biodiversität – Gesellschaftliches Bewusstsein in Europa
     
    PARASITOLOGIE
    Neue Malaria-Mücke entdeckt
     
    MEDIZIN
    Reduktion aktiviert humanes β-Defensin 1
     
    CHEMISCHE PHÄNOMENE IN DER NATUR
    Die Patina auf Kupfer und Bronzen
     
    KURZMITTEILUNGEN
    GERDA-Experiment zum neutrinolosen Doppel-Betazerfall Platinkatalysator für Wasser­stoff­herstellung Schaum­stoff aus Milchproteinen und Lehmmineralen Schnelle Ladung von Graphen­kondensatoren Wie Katzen Wasser aufschlecken Bestimmung von Viruskonzentrationen durch Plasmonen Nanotomogramm zur Beurteilung von Knochenbrüchen Nachweis vom Sprengstoff Triaceton­peroxid Stabiles Laichgebiet bei Neunaugen
 
     
    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   

Ingo Kowarik:
Biologische Invasionen.

Bernt-Olaf Küppers:
Wissen statt Moral.

Gert Ganteför:
Klima – Der Weltuntergang findet nicht statt.

Friedrich Genser (Hrsg.):
Vom Zahnrad zum Chip.

 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Naturkatastrophen
    Retrospektive: Vom Nutzen tierischer Gifte
    Vorschau, Impressum
     
    TECHMAX 14
   
Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Winter 2010/2011)
 
    Roland Wengenmayr:
Turbulente Ereignisse – warum Forscher beim Kaffeerühren genau hinschauen
   
     
   
   

Was ist bionisch? -– Eine Analyse des Ideenflusses von der Biologie in die Technik
Die Bionik ist eine noch junge Forschungsdisziplin, die versucht, „Erfindungen“ aus der Tier- und Pflanzenwelt zur Lösung technischer Probleme und Fragestellungen heranzuziehen. Echte bionische Entwicklungen und oberflächliche Analogien werden aber häufig nicht sauber unterschieden, was notwendig ist, um die Bionik weiterzuentwickeln. Die Autoren stellen Bewertungskriterien für bionische Ingenieurleistungen vor und erproben sie an fünf anschaulichen Beispielen.

 

    zurück zum Anfang
   
   
    Alzheimer-Demenz – neue Wege der Diagnose
Aufgrund der steigenden Lebens­erwartung nimmt auch die Inzidenz von Demenzerkrankungen, von denen überwiegend ältere Menschen betroffen sind, weiter zu. Etwa 60% aller Betroffenen leiden unter der Alzheimer-Demenz, die damit den häufigsten Typ darstellt. Lange Zeit war eine sichere Bestätigung der Diagnose „Morbus Alzheimer“ nur post mortem durch histologische Untersuchungen möglich. Inzwischen ist man jedoch in der Lage, die gefürchtete Krankheit schon recht frühzeitig zu erkennen. Auch wenn Alzheimer noch nicht heilbar ist: Die neuen Diagnosemethoden eröffnen neue Möglichkeiten der medizinischen Forschung.

 

    zurück zum Anfang
   
   
    Evolution und Gott
Aus Sicht eines Neurobiologen wird der Frage nachgegangen, welche evolutionsbiologischen Konstellationen den Glauben an einen (Schöpfer)-Gott entstehen ließen und auf welchen neuronalen Strukturen dieser Glaube beruht. Beleuchtet wird dabei die Phase des Tier-Mensch-Übergangs, während der es zur Entstehung von Sprachfähigkeit kam, die mit einer Reihe kognitiver Leistungen und Fähigkeiten Hand in Hand ging. Für die Entstehung transzendentaler Vorstellungen wird der leidenschaftliche Drang zur Ursachensuche und die Befähigung zur Intentionalität angesehen. Auch wenn uns transzendentale Vorstellungen helfen, stellt sich die Frage, ob sich das Nebeneinander von Glaube und Wissen vereinbaren lässt.
 
    zurück zum Anfang