NR-aktuell  
     
     
     
   
     ÜBERSICHT
   
    Christian Körner
    Biodiversität – Fundament für Leben und Ökosysteme
     
    mehr ...
     
     
     FORSCHUNG
   
    Florian Antony, Florian Mai, Thomas Speck, Olga Speck
    Bionik – Vorbild Natur als Versprechen für nachhaltige Technikentwicklung?
     
    mehr ...
     
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Georg Schwedt
    Die Kunst, das menschliche Leben zu verlängern – Christoph Wilhelm Hufeland zum 250. Geburtstag
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Meteoriteneinschlag erklärt magnetische Anomalien des Mondes
     
    MATERIALWISSENSCHAFT
    Heliumdichte, aber wasserdurchlässige Graphenoxid-Membranen
    Blockierung durch Scherkräfte
     
    KLIMAFORSCHUNG
    Klimaeinfluss durch Süßwasser im Arktischen Ozean
    Eisfreies Peary-Land im Nordosten Grönlands
     
    GEOLOGIE
    Wenn Wanderdünen aufeinandertreffen
     
    PALÄOZOOLOGIE
    Der Ursprung der Komplexaugen
     
    VERHALTEN
    Falscher Partner verursacht Stress
    Geparden – düstere Zukunft für die früheren Jagdgefährten
     
    ZOOPHYSIOLOGIE
    Versauerung der Meere beeinträchtigt die Sinneswahrnehmung von Fischen
     
    PFLANZENPHYSIOLOGIE
    Steroidhormone induzieren männliche Blüten im Mais
    Apoplastischer Transport der Assimilate vom Blatt ins Phloem
     
    PARASITOLOGIE
    Invasion von Wirtszellen durch Plasmodium und Toxoplasma
     
    MOLEKULARBIOLOGIE
    Fluoridsensitive RNA-Schalter
    Lange nicht-codierende RNAs steuern die Zelldifferenzierung
     
    WAHRNEHMUNG UND WAHRNEHMUNGSTÄUSCHUNG
    Blind, ohne es zu merken: Was Flimmerskotome über die Psychoanatomie unseres Sehsystems aussagen
     
    KURZMITTEILUNGEN
    BOSS sucht nach Dunkler Materie Miniatur-Chamäleon auf Madagaskar Regulation der Größe und Form von Transportvesikeln
 
    GDNÄ
   

Niederschrift der Mitgliederversammlung der
Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte e. V
.
am 20. September 2010 im Hörsaalzentrum der Universität Dresden
Download

 

     

 

    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   

Magnus Heier:
Nocebo: Wer’s glaubt wird krank

José L. Lozán et al.:
Warnsignal Klima – Die Meere – Änderungen & Risiken

Max J. Kobbert:
Das Buch der Farbe

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Ökologische Nische
    Retrospektive: Gefährdung der biologischen Vielfalt
    Vorschau, Impressum
     
    GEOMAX 18
    Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Winter 2011)
 
    Dieter Lohmann:
Geo-Engineering – Plan B zur Rettung des irdischen Klimas?
   
     
   
   

Biodiversität – Fundament für Leben und Ökosysteme

Vielfalt ist nicht nur eine Besonderheit des Lebens, die wir beschreibend und registrierend zur Kenntnis zu nehmen haben, sie stellt vielmehr auch ein Schlüssel zum Verständnis der Lebensvorgänge dar. Vielfalt findet sich auf allen Ebenen des Organismus. Sie ist Motor und Produkt der Evolution, wie hier aus der Sicht eines Pflanzenökologen und Ökophysiologen dargestellt wird. Der Beitrag beruht auf einem Vortrag, der im September letzten Jahres auf der Leopoldina- Jahresversammlung gehalten wurde, die sich dem Generalthema „Was ist Leben?“ widmete.
 

    zurück zum Anfang
 
   
   
    Bionik – Vorbild Natur als Versprechen für nachhaltige Technikentwicklung?

Ein unkritische Sicht verleitet dazu, technischen Produkten, die der Natur nachgebildet zu sein scheinen, besondere Eigenschaften zuzuschreiben, die wir gemeinhin mit der Natur verbinden. Hierzu gehören Effizienz, Zuverlässigkeit, Umweltverträglichkeit und – damit aufs engste verbunden – Nachhaltigkeit. Ob diese Versprechungen wirklich erfüllt werden, bleibt jedoch in jedem Einzelfall zu prüfen. Die Autoren stellen die Prüfkriterien vor und demonstrieren ihre Anwendbarkeit an zwei Beispielen. Ferner geben sie eine Aussicht, wie die Kriterien auszubauen sind, um den Aspekt der Nachhaltigkeit in die Technikentwicklung zu integrieren.
 
    zurück zum Anfang
 
   
   
    Die Kunst, das menschliche Leben zu verlängern – Christoph Wilhelm Hufeland zum 250. Geburtstag
 
Der Arzt und Mediziner Wilhelm Hufeland hatte mit seinem 1797 erschienenem Werk Die Kunst, das menschliche Leben zu verlängern ein Werk geschaffen, das den Nerv der Zeit traf und zu einem Beststeller wurde. Es erhielt später den Zusatztitel „Makrobiotik“, ein Begriff, der bis heute in der Naturheilkunde bekannt ist. Unser Autor zeichnet den Lebensweg Hufelands nach, angefangen von seinen prägenden Jahren als Arzt im kulturell aufblühenden Weimar über seine Station als Professor der Universität Jena bis hin zu dem krönenden Abschluss seiner Laufbahn als Direktor der Charité und Professor der neu gegründeten Berliner Universität.

 
    zurück zum Anfang