NR-aktuell  
     
   
     ÜBERSICHT
   
    Alexander Fürst von Lieven
    Die Vielfalt der Fadenwürmer und ihre historische Bedeutung als Modellorganismen in der
Biologie
     
    mehr ...
     
   
    Maximilian Helf, Jörn Piel
    Erweitertes Spektrum der ribosomalen Peptidsynthese – Einblicke in den enzymatischen Werkzeugkasten von Schwammsymbionten
     
    mehr ...
     
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Dietmar Steverding
    Erasmus Darwin (1731–1802) – Universalgenie und Vordenker der Evolution
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Entfernungsbestimmung der Großen Magellanschen Wolke
     
    MATERIALWISSENSCHAFTEN
    Ultrahartes kubisches Bornitrid dank Zwillingsbildung
     
    SUPRAMOLEKULARE CHEMIE
    Unterwasser-Adhäsion mit supramolekularem Klettverschluss
     
    KATALYSEFORSCHUNG
    Photolatenter Kupfer-Katalysator für Klick-Reaktionen
     
    PALÄONTOLOGIE
    Ursprung und Radiation der Placentalia
     
    MEERESBIOLOGIE
    Entdeckungsgeschichte der Tiefsee-Eichelwürmer
    Längsteilung bei einem Symbionten mariner Nematoden
    Octopus warnt mit Blaulicht
     
    SINNESÖKOLOGIE
    Wie Farbmuster den Blütenanflug von Hummeln beeinflussen
     
    MIKROBIOLOGIE
    Spezifische DNA-Aufnahme durch Neisseria meningitidis
     
    WAHRNEHMUNG UND WAHRNEHMUNGSTÄUSCHUNG
    Was bin ich - Zur Wahrnehmung des Selbst
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Messung des Protonen-Radius · Neues Verfahren zur Sichtbarmachung von Fingerabdrücken · Reinigung der Kilogramm-Prototypen · Die Stacheln des Baumstachlers · Tscheljabinks-Meteorit
     
     

 

    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   


Thomas Lehmann, Stephan F. K. Schaal (Hrsg.):
Messel and the terrestrial Eocene

Karl Gratzl (Hrsg.):
Ätna – Der höchste aktive Vulkan Europas

Horst Kant, Carsten Reinhardt (Hrsg.):
100 Jahre Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Institut für Chemie (Otto-Hahn-Institut)

 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Evolutives Szenario
    Retrospektive: Gibt es eine lamarckistische Vererbung der erworbenen Immunität?
    Vorschau, Impressum
     
    TECHMAX 17
   
Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Winter 2012)

Roland Wengenmayr:
Naturstoffe – Warum Chemiker komplizierte Naturstoffe nachbauen
 
     
   
     
   
   

Die Vielfalt der Fadenwürmer und ihre historische Bedeutung als Modellorganismen in der Biologie

Mit Fadenwürmern verbindet man gemeinhin Negatives, wozu viele parasitische Plagegeister beigetragen haben. Dabei sind die meisten Arten freilebend; allerdings sind sie so klein, so dass sie erst nach der Erfindung des Mikroskops entdeckt werden konnten. Der Beitrag lässt teilhaben an der Entdeckungsgeschichte der Nematoden und zeigt, welche bedeutsame Rolle sie in der biologischen Wissenschaft gespielt haben: Befruchtung und Zellteilung, Chromosomen als Träger der Vererbung, Sonderung von Soma und Keimbahn, die Bedeutung von Mücken als Überträger von Krankheitserregern und programmierter Zelltod sind nur einige Phänomene, die an Nematoden entdeckt wurden.
 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Erweitertes Spektrum der ribosomalen Peptidsynthese – Einblicke in den enzymatischen Werkzeugkasten von Schwammsymbionten
 
Der von R. W. Holley, H. G. Khorana und M. W. Nirenberg (Nobelpreis 1968) entschlüsselte genetische Code steuert bei der Proteinsynthese am Ribosom den Einbau von 20 proteinogenen L-Aminosäuren. Im fertigen Protein können diese in vielfältiger Weise enzymatisch modifiziert werden, z. B. durch Glykosylierung, Phosphorylierung oder Hydroxylierung. In marinen Mikroorganismen zeigten sich jetzt mit der Epimerisierung von L-Aminosäuren zur D-Konfiguration und der mehrfachen Methylierung ein und derselben Aminosäure neue Werkzeuge der Modifikation ribosomal synthetisierter Peptide. Demnach sind nicht-ribosomale Multienzymkomplexe nur eine Option für die Synthese von Peptiden mit D-Aminosäuren.
 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Erasmus Darwin (1731–1802) – Universalgenie und Vordenker der Evolution

Wer vor zweihundert Jahren evolutionäre Ansichten vertrat, nannte häufig Darwin als Gewährsmann. Über ein halbes Jahrhundert vor Erscheinen des epochalen Werkes Origin of Species machte Erasmus Darwin den Gedanken einer naturgesetzlich bedingten Entstehung und Entwicklung des Lebens populär.
 

    zurück zum Anfang