NR-aktuell  
   
   
    ÜBERSICHT
     
    Peter Hupfer, Lutz Jaeger
    Der Wasserhaushalt der Erde – Vor 100 Jahren legte Eduard Brückner erste Berechnungen vor
   

mehr ...

     
   
    KONZEPTE UND GESCHICHTE
     
    Hans-Christoph Lüttgau
    Silvio Weidmann (1921-2005) – Die Anfänge der modernen zellulären Herzelektrophysiologie
    mehr ...
     
   
    FORUM
     
    Leserbriefe
    mehr ...
     
     
     
 
     
    Rundschau
     
    PHYSIK UND TECHNIK
    Organische Leuchtdioden in der Beleuchtungstechnik
    Siliciumtransistoren aus flüssigem Silan
     
    CHEMIE
    Neuartige katalytische lichtinduzierte enantioselektive Reaktion
     
    GEOWISSENSCHAFTEN
    Rascher Magmaaufstieg am Mittelozeanischen Rücken
    Zirkondaten über die Krustenbildung der Erde
    Golfstrom langsamer – auch durch Messungen erste Anzeichen
     Ein ungewöhnliches Meereskrokodil aus dem Jura von Patagonien
     
    BIOWISSENSCHAFTEN
    Evolution und künftige Züchtung des Weizens
    Spinnenfäden mit Drehstopp
    Neue Theorie zur Entstehung des Zellkerns
     
    MEDIZIN UND HUMANWISSENSCHAFTEN
    Multiple Kontrolle der Cholesterinbiosynthese
    Funktionelle Hochregulierung X-chromosomaler Gene
    Allergie-Impfung aus dem Kochbeutel
    Geomythologie – ein neues Fachgebiet?
     
     
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Fehlerfreie mikrostrukturierte Polymermaterialien — Korrosion auf atomarer Ebene — Diamant-Nano-Stäbchen — Rezeptoren auf Fledermausflügeln  — Konsum von Betelnüssen 
     
     
    BÜCHER UND MEDIEN
    Besprechungen
    Ulrich Lüttge, Manfred Kluge, Gabriela Bauer:
Botanik.

Uwe Hoßfeld:
Geschichte der biologischen Anthropologie in Deutschland.

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (Hrsg.):
Berge aus dem All.

Heinz Schmidt-Falkenberg, Josef M. Kelnndorfer,
Herausgeber Wolf Tietze:
Geophänologie.

 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Szientismus
   

Retrospektive

    Vorschau, Impressum
     
   
     
   
    Der Wasserhaushalt der Erde – Vor 100 Jahren legte Eduard Brückner erste Berechnungen vor

Der Wasserhaushalt ist eines der bekanntesten Beispiele dafür, wie die Stoffflüsse der Erde in einem Kreislauf geschlossen sind. Rund 1,5 Milliarden km3 Wasser unterliegen einem dynamischen Geschehen, in dem Niederschlag und Verdunstung sich die Waage halten. Diese einfache, erst vor 100 Jahren erkannte Grundbeziehung hat enorme Bedeutung nicht nur für die Hydrologie, sondern auch für die Klimatologie. So werden sich im Zuge einer Klimawandels unweigerlich die Beiträge des im Jahr umgesetzten Wassers ändern. Eine globale Erwärmung wird zur Erhöhung der Niederschläge und der Verdunstung führen. Die Einzelheiten aber, wie die Wassertransporte, -umsätze und –umwandlungen mit dem Wärmehaushalt zusammenhängen, ist noch intensiv zu erforschen.

 

    zurück zum Anfang
   
   
    Silvio Weidmann (1921-2005) – Die Anfänge der modernen zellulären Herzelektrophysiologie

Das Herz ist in cytologischer wie auch elektrophysiologischer Hinsicht ein besonderes Organ: Es besteht aus vielen, relativ kleinen Zellen, die zu einem Syncytium verschmolzen sind, und die Aktivität ihrer Aktionspotentiale dauert im Vergleich zu Nervenzellen 100 mal länger an. Das über mehrere Sekunden andauernde Aktionspotential liegt bei etwa 0 mV und steuert direkt die Dauer und die Höhe der mechanischen Aktivität. Dies ist ein wichtiger Unterschied zu den Skelettmuskeln, deren Kontraktion durch rasche Aktivierung vieler repetitiv erregter Einzelfasern zustande kommt. Diese, wie auch weitere Erkenntnisse zur Elektrophysiologie des Herzens verdanken wir Silvio Weidmann, der in den 50er Jahren die Ionentheorie der Erregung auf das Säugetierherz anwandte und damit entscheidend zur modernen Herztherapie beitrug. Seine mit Hilfe der Glasmikroelektroden-Technik gewonnenen Erkenntnisse bilden die Grundlage der späteren Entdeckungen bis hin zur Entwicklung von Calcium-Antagonisten als Arzneimittel bei Bluthochdruck und Herzrhythmusstörungen.

 

    zurück zum Anfang
   
   
    Leserbriefe

 

    zurück zum Anfang
   

 

 

 

.