-    
    NR-aktuell  
     
     
    ÜBERSICHT
   
    Martin Dambach
    Die Kugel im Elfenbein – Ein Kuriosum aus dem Naturalienkabinett
     
    mehr ...
     
    KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Christoph Kockerbeck
    Ein Denker zwischen Darwin und Haeckel – Dem Publizisten, Redakteur, Romancier und Naturphilosophen Wilhelm Bölsche zum 70. Todestag
 
     
    mehr ...
     
    FORUM
   
    Martin Neukamm
    Evolutionsbiologie – Natur- oder Geisteswissenschaft? – Eine Replik auf den Artikel  „Evolution – ein Forschungsbereich im Grenzbereich“
     
     
    mehr...
     
     
    Rundschau
     
    TECHNIK
    Kamera mit gewölbter Sensoroberfläche
    Energieeffizienz durch Abwärmenutzung
    Nanoschaltelemente aus Metalloxidschichten
    Die kleinste Spritze der Welt
    Führt das Handy zur Verknappung seltener Metalle?
     
    KULTURGESCHICHTE
    Die Venus aus der Höhle Hohle Fels
     
    PALÄONTOLOGIE
    Der rätselhafte Menschenaffe aus dem frühen Pleistozän von China
    Welche Finger bilden die Vogelhand?
     
    LANDWIRTSCHAFT
    Nahrungsmittelkrise und Gentechnologie
     
    ZOOLOGIE
    Der Mund, der Anus und der Blastoporus
    Vom Hören und Fliegen
     
    GENETIK
    Down-Syndrom schützt vor Tumoren
    modENCODE entschlüsselt die Funktion des Genoms
     
    ÖFFENTLICHE WISSENSCHAFT
    Erlebniszentrum Naturgewalten
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Schwebende Ahornsamen — Individuelles Erkennen bei Fledermäusen Biogasanlage für Reststoffe aus der Landwirtschaft — Erster natürlicher Quasikristall — Granulare Materialien im freien Fall  — Präimplantationsdiagnose — Wohin gehen die Forschungsgelder des ERC? — Schnelltest für fadenziehende Bakterien — Energie-sparende Assistenzsysteme — Braunbär als Tier des Jahres —  Mikro-Computertomograph in der Paläontologie
     
     
    BÜCHER UND MEDIEN
    Buchbesprechungen
   
James Lovelock:
The Vanishing Face of Gaia.

Marco Samadelli:
Iceman. photoscan

Hans Augusto Rey:
Zwilling, Stier und Großer Bär. Sternenbilder erkennen auf den ersten Blick.

Jan Cornelius Schmidt:
Instabilität in Natur und Wissenschaft. Eine Wissenschaftsphilosophie der nachmodernen Physik.

 
    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Evolutionäre Medizin
    Retrospektive: Schutz vor Fressfeinden bei Fischen
    Vorschau, Impressum
     
     
   
   
   

Die Kugel im Elfenbein – Ein Kuriosum aus dem Naturalienkabinett

Beim Zersägen von Elfenbein kann man gelegentlich auf Fremdkörper stoßen, die nahezu perfekt in dem Zahnbein eingeschlossen sind. Zur Zeit der Naturalienkabinette, vor 300 Jahren, waren solche Elfenbeinstücke begehrt. Sie galten als Kuriositäten, die nicht nur zum Wundern, sondern auch zum Nachforschen Anlass gaben. Wie gelangten die Geschosse in den Zahn, und wie gelang es dem Organismus, diese Fremdkörper so perfekt zu inkorporieren? Eindrucksvoll führten diese Fundstücke vor Augen, zu welchen Regenerations- und Anpassungsleistungen Gewebe imstande sind, was die Suche nach generellen Entwicklungsprinzipien stimulierte. Der Beitrag gibt Einblicke in die Wissenschafts- und Kulturgeschichte und macht zugleich mit den (zahn)anatomischen Besonderheiten der Elefanten vertraut.
 

    zurück zum Anfang
   
   
   

Ein Denker zwischen Darwin und Haeckel – Dem Publizisten, Redakteur, Romancier und Naturphilosophen Wilhelm Bölsche zum 70. Todestag

Wilhelm Bölsche galt in Deutschland über Jahrzehnte als einer der führenden Autoren in Sachen der Naturkunde und Naturgeschichte. Den Naturwissenschaften – insbesondere der Biologie – und der Literatur gleichermaßen gewogen und in beidem begabt, war er einer der großen Wortführer und Wegbereiter einer naturalistischen Weltsicht. Mit seinen legendären Themenheften, die in der Kosmos-Bibliothek erschienen, erreichte er ein Millionenpublikum. Wie sein Freund Ernst Haeckel war er von der Evolutionsidee durchdrungen und machte sie zum Teil seines Weltbildes, das er in Büchern, Artikeln und Vorträgen einem großen Publikum vermittelte. In der Auseinandersetzung mit Haeckels Kunstformen der Natur zeigt sich, dass er dem strikt mechanistischen Denken Darwins aber ferne stand.
 

    zurück zum Anfang
   
   
   

Evolutionsbiologie – Natur- oder Geisteswissenschaft? – Eine Replik auf den Artikel  „Evolution – ein Forschungsbereich im Grenzbereich“

„Evolutionsbiologie ist eine Geisteswissenschaft“, wurde in einem Artikel Anfang des Jahres konstatiert. Wird damit die Evolutionsbiologie als ernst zu nehmende Wissenschaft abgewertet, wird sie damit infrage gestellt? In einer Replik werden die wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Argumentation aufgegriffen; und es wird dagegengehalten, dass zwischen der Rekonstruktion historischer Prozesse und der Rekonstruktion der „atomaren Wirklichkeit“ keine grundlegenden methodologischen Unterschiede bestehen. Auch historische Prozesse lassen sich damit naturwissenschaftlich erforschen.
Das Jahr der Wissenschaften 2009 nimmt das 60. Gründungsjubiläum der Bundesrepublik Deutschland und den 20. Jahrestag des Mauerfalls zum Anlass, die Gesamtheit aller naturwissenschaftlicher Forschung in Deutschland zu präsentieren und speziell den Aspekt der Zukunftsgestaltung in den Vordergrund zu stellen. Wir geben eine Übersicht der großen Organisationen und überregionalen Veranstaltungen, die auch zu den vielen lokalen Aktivitäten führen, die das Wissenschaftsjahr begleiten und mitgestalten.

 

    zurück zum Anfang