NR-aktuell  
     
   
     ÜBERSICHT
   
    Gerald Hüther
    Wie das Gehirn den eigenen Körper kennenlernt. Embodiment –
eine Zeitenwende in der Hirnforschung
     
    mehr ...
     
     FORSCHUNGSBERICHTE
   
    Reinhard Ziegler
    Die Fossil-Lagerstätte Dorn-Dürkheim 1 –
eine hoch diverse Fauna aus dem obersten Miozän von Deutschland
     
    mehr ...
     
     KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Annette Hille-Rehfeld
    Von den molekularen Mechanismen der Sekretion bei Hefezellen zur Pathophysiologie des Menschen – Randy Wayne Schekman, Träger der Otto-Warburg-Medaille 2013
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    RAUMFAHRT
    Voyager 1 überschreitet Heliopause
     
    PHYSIKALISCHE CHEMIE
    Negativer Ausdehnungskoeffizient von Lanthanid-Cyanid-Komplexen
     
    KLIMAFORSCHUNG
    Wie reagieren Eisschilde auf Klimaveränderungen?
    Der Anstieg des Meeresspiegels als Folge des Klimawandels
     
    GEOLOGIE
    Neues zur Diskussion von Hotspot-Vulkanen
     
    BIONIK
    Digitalkamera mit Facettenaugenobjektiv en miniature
     
    MIKROBIOLOGIE
    Neue Riesen unter den Viren: Pandoraviren
     
    ÖKOLOGIE
    Defektes Signalüberträgerprotein verändert die symbiontische Beziehung zwischen Bakterium und kollektiver Amöbe
    Beziehungsdreieck aus Nährstoffanreicherung, Biodiversität und Biomasse-Produktion
    Asiatischer Marienkäfer als Gefahr für die heimische Fauna
     
    TOXIKOLOGIE
    Schmerzmittel aus Schlangengift
     
    MEDIZIN
    Genomsequenzierung: Ethische und rechtliche Herausforderungen
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Fensterscheiben mit einstellbarer Licht- und Infrarotdurchlässigkeit · Haut- und Darmepithel von Knochenfischen
     
     

 

    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   


Volkmar Wirth, Ulrich Kirschbaum:
Flechten einfach bestimmen. Ein zuverlässiger Führer zu den häufigsten Arten Mitteleuropas

Thomas Junker:
Die Evolution der Phantasie. Wie der Mensch zum Künstler wurde

Werner Kunz:
Do Species Exist? Principles of Taxonomic Classification
 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Evolutionäre Ethik
    Retrospektive: Evolutionärer Wandel – aktive Anpassung versus Selektion
    Vorschau, Impressum
     
    BIOMAX 30
   
Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Herbst 2013)

Christina Beck
Ins Netz gegangen - unbekannte Waffe unseres Immunsystems entdeckt
 
     
   
     
   
   

Wie das Gehirn den eigenen Körper kennenlernt. Embodiment –
eine Zeitenwende in der Hirnforschung


Neurophysiologische und psychiatrische Forschung haben in den letzten Jahren auf eine nicht vorhergesehene Weise zusammengefunden. Sie entdeckten beide mit den ihnen eigenen Mitteln, wie eng das Gehirn mit dem Körper verbunden ist. In einer Art Zwiesprache mit dem Körper baut das Gehirn den Kern der Persönlichkeit auf, indem Erfahrungen, Sinneseindrücke und Wahrnehmungen der körperlichen Befindlichkeit mitein­ander verschmelzen. Dieses Wechselspiel zwischen Gehirn und Körper hält lebenslang an, was die hoffnungsvolle Perspektive eröffnet, psychische Fehlentwicklungen und körperliche Einschränkungen zu kompensieren.

 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Die Fossil-Lagerstätte Dorn-Dürkheim 1 – eine hoch diverse Fauna aus dem obersten Miozän von Deutschland
 
Die Sedimente des Mainzer Beckens, die sich im Verlauf der eozänen Absenkung des Oberrheingrabens, mehrmaliger Meeresvorstöße und späterer Umlagerungen des Urrheins bildeten, sind in aller Welt für ihre Wirbeltierfossilien bekannt. Besonders berühmt sind die Funde des Dinotherium, eines urtümlichen Rüsseltiers, das bereits der Paläontologe Georges Cuvier studierte. Der Autor stellt Forschungsergebnisse zur Lagerstätte Dorn-Dürkheim 1 vor, die erst in jüngerer Zeit entdeckt wurde und ein erstaunlich reichhaltiges Arteninventar enthält.
 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Von den molekularen Mechanismen der Sekretion bei Hefezellen zur Pathophysiologie des Menschen – Randy Wayne Schekman, Träger der Otto-Warburg-Medaille 2013
 
Die Verleihung der Otto-Warburg-Medaille an Randy W. Schekman für seine bahnbrechenden Arbeiten zu den Mechanismen intrazellulärer Transportprozesse ist Anlass, die historische Entwicklung dieses Arbeitsgebiets und aktuelle, Erbkrankheiten erklärende Aspekte vorzustellen. Die Übersicht konzentriert sich auf einen Schwerpunkt im Werk des Laureaten, den Export von Proteinen aus dem Endoplasmatischen Reticulum. Weitere wichtige Erkenntnisse zu anderen Stationen des Vesikeltransports im Sekretions- und Endocytoseweg werden bei der Vorstellung der Nobelpreisträger für Physiologie/Medizin 2013 (J. E. Rothman, R. W. Schekman, T. Südhof) im Dezemberheft zusammengefasst.
 

    zurück zum Anfang