NR-aktuell  
     
     
     
   
     ÜBERSICHT
   
    Julia von Bülow, Jie Song, Dawid Krenc, Binghua Wu, Eric Beitz
    Zelluläre Wasser- und Glycerinkanäle: Ungleiche Brüder der Aquaporin-Proteinfamilie
     
    mehr ...
     
     
     ÜBERSICHT
   
    Ulrich Maschwitz, Klaus Dumpert, Andreas Weißflog, Gabriele Waldkircher
    Stallnest webende Ameisen: Eine wenig bekannte Lebensform im Kronenraum südostasiatischer Regenwälder
     
    mehr ...
     
     
    KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Franz M. Wuketits
    Spinner oder Wegweiser? Die Rolle von „Außenseitern“ in der Wissenschaft
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    ASTRONOMIE
    Doppelsternsystem mit zwei Planeten
     
    MATERIALFORSCHUNG
    Zinkoxid-Mikroklammern verbinden Kunststoffe mit niedriger Oberflächenenergie
     
    MIKROWELLENTECHNIK
    Renaissance des Festkörper-Masers?
     
    CHEMIE
    Metallfreier organischer Katalysator für die Synthese enantiomerenreiner Spiroacetale
     
    PALÄONTOLOGIE
    Verräterische Bauchinhalte bei Sauriern
     
    PALÄOANTHROPOLOGIE
    Genom eines Denisova-Menschen mit hohem Deckungsgrad
     
    KLIMAFORSCHUNG
    Ungebrochene Aufnahmefähigkeit der Kontinente und Meere für CO2
     
    MEERESBIOLOGIE
    Rascher Korallentod durch organisch angereicherte Sedimente
     
    NOMENKLATURREGELN
    Änderung der Zoologischen Nomenklaturregel erlaubt e-Publizieren
     
    EVOLUTIONSFORSCHUNG
    Konvergente Evolution von quergestreifter Muskulatur
     
    GENETIK
    Epigenetische Hürden bei der Klonierung von Lebewesen
     
    SOZIOBIOLOGIE
    Muttermilch – ein Spiegel der Sozialverhältnisse?
     
    WAHRNEHMUNG UND WAHRNEHMUNGSTÄUSCHUNG
    Wie sehenden Auges Dinge unserem Blick entschwinden, obwohl sie noch da sind
     
    KURZMITTEILUNGEN
    Dunkle Materie vielleicht doch unnötig? · Gefrierende Wassertropfen bilden Eisspitzen · Forschungsprojekt zur Radontherapie · Elektro-Rikscha · Tintenfische als Betrüger · Wie viele Wassermoleküle braucht man für ein Eiskristall? · Schonende Synthese von Aromaten · Zigarettenrauch fördert Biofilmbildung
     
     

 

    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   


Jürgen Kiefer:
Strahlen und Gesundheit. Nutzen und Risiken
 

Eric R. Kandel:
Das Zeitalter der Erkenntnis – Die Erforschung des Unbewussten in Kunst, Geist und Gehirn von der Wiener Moderne bis heute
 

Andreas Mieth, Hans-Rudolf Bork:
Die Osterinsel

 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Landschaftsökologie
    Retrospektive: Die Welt vor 85 Jahren - Roswitha Schmid, der ehemaligen Mitherausgeberin der Naturwissenschaftlichen Rundschau
    Vorschau, Impressum
     
    GEOMAX 19
   
Arbeitspapier der Max-Planck-Gesellschaft (Sommer 2012)

Dieter Lohmann:
Klima im Spiegel der Zeit – Monsunforschung auf dem Dach der Welt
 
     
   
     
   
   

Zelluläre Wasser- und Glycerinkanäle: Ungleiche Brüder der Aquaporin-Proteinfamilie

Zellmembranen sind, obwohl im Innern hydrophob, dennoch semipermeabel. Wasser kann, einem osmotischen Gradienten folgend, passieren. Dafür sorgen zum einen kleinste, transiente Lecks in der Lipid-Doppelschicht, wie sie nach dem Flüssig-Mosaik-Modell der Zellmembran von Singer und Nicolson postuliert werden, zum andern spezifische, die Diffusion erleichternde Kanalproteine, die sogenannten Aquaporine. Diese gelten als Prototypen der Aquaglyceroporine, einer umfangreichen Familie von Membrankanälen mit vielfältiger Selektivität, meist für kleine, ungeladene Substanzen, aber auch für Ionen.

 

    zurück zum Anfang
 
   
   
   

Stallnest webende Ameisen: Eine wenig bekannte Lebensform im Kronenraum südostasiatischer Regenwälder

Ameisen haben sich eine Fülle von Lebensräumen erschlossen. Vor allem in den Tropen gibt es eine Reihe von Arten, die auf Bäumen leben und nisten. Die bekanntesten unter ihnen sind die Weberameisen, die mit Hilfe ihrer spinnfähigen Larven das Blattwerk von Zweigen zu ballgroßen Nestern verweben. Weniger auffällig, aber nicht minder komplex, sind die von den Autoren entdeckten kleinen Nester, die bestimmte Arten aus der Verwandtschaft der Rossameisen auf der Unterseite von Blättern anlegen. Diese als Pavillons bezeichneten Teilnester dienen nicht nur als Schutzbauten für ihre Brut, sondern beherbergen auch Schildläuse, deren Ausscheidungen eine wichtige Nahrungsgrundlage der Ameisen sind.

 

    zurück zum Anfang
 
   
   
    Spinner oder Wegweiser? Die Rolle von „Außenseitern“ in der Wissenschaft
 
Die Wissenschaft ist ein Gemeinschaftswerk, bei dem sich alte und neue Erkenntnisse und Ideen immer wieder aufs Neue bewähren müssen. Oft kommen dabei Denkanstöße und innovative experimentelle Ansätze von Menschen, die nicht aus der etablierten Gemeinschaft der Wissenschaft kommen. Der Autor würdigt die Rolle von Außenseitern, nicht zuletzt, weil sie den Mut haben, der Zersplitterung der Wissenschaften in Einzeldisziplinen entgegenzuwirken.

 
    zurück zum Anfang