NR-aktuell  
     
     
   
    ÜBERSICHT
   
    Kristina Martine Zipp, Klaus-Günter Collatz
    Anti-Aging – Fakten und Fiktionen
     
    mehr ...
     
    ASTRONOMISCHE VORSCHAU
   
    Hans-Ulrich Keller
    Mit einer Sonnenfinsternis fängt’s an – Sonne, Mond und Sterne im Jahr 2011
     
    mehr ...
     
     
    KONZEPTE UND GESCHICHTE
   
    Konrad Landrock
    Sie fragen mich um Rath…
– Aus dem Briefwechsel Wilhelm Heine – Philipp Franz von Siebold
     
    mehr ...
     
     
     
    Rundschau
     
    NOBELPREISE 2010
    Physiologie oder Medizin
    Physik
    Chemie
    ÜbrigeNobelpreise
     
    ASTRONOMIE
    Belege für ein alternatives Modell zur Galaxienentstehung
     
    PALÄOBOTANIK
    Sporen von Landpflanzen aus dem Ordovizium
     
    GEOLOGIE
    Wichtiges Tiefbohrprojekt in China
     
    KLIMA
    Klimaschutz durch moderne Landwirtschaft
     
    MIKROBIOLOGIE
    25 Jahre Ectoin
     
    WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
    Zum 100. Geburtstag von Georgii F. Gause
     
    HUMOR IN DER WISSENSCHAFT
    Jubiläum der Steinlaus
     
    MARINE ART DES MONATS
    Ceratoseolis trilobitoides – eine Assel mit vielen Doppelgängern zum Beitrag ...
     
    JAHRESRUNDSCHAU
    Natur & Mensch
    Astronomie & Raumfahrt
    Physik
    Technik
    Biowissenschaften und Naturschutz
    Anthropologie & Paläoanthropologie
    Medizin
    Wissenschaft & Gesellschaft
    Personen
     
    BÜCHER UND MEDIEN
     
    Buchbesprechungen
   

Jean-Henri Fabre:
Erinnerungen eines Insektenforschers.

Ian Glynn: Elegance in Science.

Dieter Gerlach:
Geschichte der Mikroskopie.

Malcolm Greenhalgh, Denys Ovenden:
Der große Kosmos-Naturführer Teich, Fluss, See.

 

    Neuerscheinungen
     
    PERSONALIA
    Todestage
    Geburtstage
    Akademische Nachrichten
    Ehrungen
     
    SERVICE
    Tipps und Hinweise
    Nachrichten aus dem Internet
    Veranstaltungen
     
    NR
    Stichwort: Biochemie
    Retrospektive: Lebensraum und Anpassungen der Giraffen
    Vorschau, Impressum
     
   
     
   
   

Anti-Aging – Fakten und Fiktionen
Anti-Aging hat in unserer um Jugend und Schönheit bemühten Gesellschaft große Bedeutung gewonnen und weckt Hoffnungen auf Gesundheit und andauernde Vitalität bis ins Alter.
Was sich hinter diesem Begriff verbirgt und wie zwischen den meist unrealistischen Versprechungen der Schönheitsindustrie und der wissenschaftlich fundierten Anti-Aging-Medizin zu unterscheiden ist, wird in diesem Beitrag erläutert. Neben gängigen, etablierten Verfahren gegen Hautalterung und hormonell bedingten Veränderungen wird auf neue Ansätze zur Diagnose und gezielten Therapie eingegangen wie die DNA-Chip-Technologie und die Nutzung der RNA-Interferenz.

 

    zurück zum Anfang
   
   
   


Mit einer Sonnenfinsternis fängt’s an – Sonne, Mond und Sterne im Jahr 2011
Nachdem das Jahr 2010 keine für uns sichtbare Finsternis bot, ist das neue Jahr reich an derartigen Himmelsschau-spielen: Eine von insgesamt vier Sonnen-finsternissen und zwei Mondfinsternisse sind in unseren Regionen zu beobachten. Wie immer bietet der nächtliche Sternenhimmel über das ganze Jahr interessante Objekte und Konstellationen, zu deren Beobachtung Hans-Ulrich Keller, der langjährige Leiter des Stuttgarter Planetariums und der Sternwarte Welzheim, Anregungen gibt.

 

    zurück zum Anfang
   
   
   


Sie fragen mich um Rath… – Aus dem Briefwechsel Wilhelm Heine –
Philipp Franz von Siebold

Japan wehrte seit Mitte des 17. Jahr-hunderts Kontakte mit Europa und Amerika ab und unterhielt nur ein Minimum an Handelsbeziehungen, insbesondere mit den Niederlanden. Der Öffnung dieses fremden Inselreiches im Jahr 1853 gingen Erkundungen von Forschungsreisenden voraus, ehe die Großmächte Russland und vor allem die Vereinigten Staaten von Amerika ihrem Wunsch nach Aufhebung von Handelsrestriktionen auch mit Demonstrationen militärischer Macht Nachdruck verliehen. Eine Schlüsselrolle in diesem Prozess kam dem als Japanforscher gefeierten Arzt und Botaniker Philipp Franz von Siebold und dem weniger bekannten Kunstmaler Wilhelm Heine zu, über deren kurze, nur schriftliche Begegnung wir berichten.
 

    zurück zum Anfang